American Apple Pie?

Der Klassiker unter den amerikanischen Kuchen ! Er geht auch so leicht, dass man ihn zu jedem Anlass machen kann.
Viel Spaß beim nachmachen !

Für den Kuchen braucht ihr die Pie Crust aus dem vorherigen Rezept 2x.
??https://idas-kitchen.de/2017/08/02/pie-crust-amerikanische-traditionen-weiterfuehren/

Für die Füllung benötigt ihr:
5 große Äpfel
115g weißer Zucker
115g brauner Zucker
3 EL Mehl
1/8 TL Ingwer
1 TL Zimt
1/8 TL Muskatnuss
Eiweiß
Butter

Um die Füllung herzustellen, fangt ihr zuerst an beide Sorten Zucker zusammen mit den Gewürzen und dem Mehl in eine Schüssel zu geben. Das Ganze wird nun verrührt. Als nächstes schält ihr die Äpfel und schneidet sie in Spalten.
Nun nehmt ihr die Hälfte eurer Pie Crust und rollt sie aus. Anschließend legt ihr sie in eine Form und drückt sie am Rand fest. Die Apfelspalten kommen nun in die Zucker-Gewürz Mischung und werden komplett damit bedeckt. Euch wird ein unwiderstehlicher Geruch entgegen kommen!?
Dann gebt ihr alle Äpfel auf den Teig und verteilt sie gleichmäßig. Nun könnt ihr nach Belieben noch ein paar Butterflöckchen über die Äpfel geben.
Jetzt ist es Zeit für die Deko. Ich habe Streifen aus dem restlichen Teig geschnitten und sie damübergelegt, ihr könnt das aber machen wie ihr wollt. Zum Schluss wird noch ein Eiweiß steifgeschlagen und der Kuchen wird damit bestrichen. Da wir ja noch nicht genug Zucker haben kommt jetzt noch etwas über den Kuchen.

Nun deckt ihr ihn mit Alufolie ab und geht ihn bei 190° Umluft für 25 Minuten in den Backofen. Nach diesen 25 Minuten nehmt ihr die Alufolie herunter und lasst ihn noch einmal 25 Minuten im Ofen backen.

Jetzt müsst ihr leider geduldig warten bis er abgekühlt ist, sonst verbrennt ihr euch die Zunge ( ich spreche da aus Erfahrung).

Guten Appetit!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.